Pfeifen

Viele Menschen denken beim Rauchen von Tabak schnell an Zigarren. Hierbei gerät jedoch immer wieder in Vergessenheit, dass sich auch nach wie vor die Pfeifen einer besonderen Beliebtheit erfreuen. Sie können auf eine lange Geschichtezurückblicken und stehen quasi seit ihrer Erfindung für Genuss auf hohem Niveau. Und auch wenn die Pfeife ein Stückweit von Zigarren abgelöst wurde, gilt sie für viele immer noch als Inbegriff von besonderem Entspannungsmomenten–wahlweise vor dem Kamin und nach Feierabend.

Unsere Neuheiten
Dunhill

Shell Briar Billard 4103F 50 Jahre John Aylesbury Jubiläumspfeife

(0)
595,00 
Rattray's

Newcastle Nature 178

(0)
155,00 
Giordano

Siena 13

(0)
79,95 
Cesare Barontini

Linea 4

(0)
75,00 
Poul Winslow

Crown Collector 1322

(0)
295,00 
Vauen

Ranger 4337

(0)
109,00 
Bestseller
Ascorti

Amore Edition 2023

(0)
99,00   (Ausverkauft)
Sir John

Basic Shape 17

(0)
54,95   (Ausverkauft)
Rattray's

Copper Shape 129

(0)
89,95 
Ascorti

Amore Sabbiata Shape 6

(0)
149,00 
Big Ben

Scorpio Grey 419

(0)
99,95 
Giordano

Siena 13

(0)
79,95 
John Aylesbury

Pfeifen Beginner Set Billard dunkelbraun

(0)
79,95 
Poul Winslow

D 1583

(0)
395,00   (Ausverkauft)
Poul Winslow

E 824

(0)
285,00   (Ausverkauft)
Mastro de Paja

Mastro de Paja

(0)
189,00   (Ausverkauft)

Ein Blick zurück–was macht die besondere Faszination an Pfeifen aus?

Funde konnten belegen, dass die Menschen schon im 15. Jahrhundert das Rauchen mit der Pfeife für sich entdeckt hatten. Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang die möglichen regionalen Unterschiede. Denn: viele Experten sind der Meinung, dass die Pfeife über den „Großen Teich“ nach Europa kam und sich hier vergleichsweise schnell großer Beliebtheit erfreute. Damals griffen die Menschen aus Materialien, wie zum Beispiel Horn, Keramik und Holz zurück. Diese(vor allem das Holz) kommen bei der Herstellung der verschiedenen Modelle teilweise heute noch zum Einsatz. Im Laufe der Zeit wurden Pfeifen jedoch immer hochwertiger und wurden zudem weiter an die hohen Ansprüche ihrer Nutzer angepasst. Ein Aspekt, der als besonders charakteristisch gilt: die modernen Modelle sind–im Vergleich zu den damaligen Pfeifen–deutlich kürzer geworden.

 

Die Pfeife-Mehr als „nur“ Mittel zum Zweck

Pfeifen werden heute von vielen Menschen als „Lifestyleprodukte“ angesehen. Es geht den Tabakliebhabern bei Weitem nicht nur darum, zu rauchen, sondern vielmehr darum, besondere Genussmomente zu erleben. Damit Sie auch genau die Pfeife finden, die exakt zu Ihrem Geschmack passt, haben wir unser Sortiment im Laufe der Zeit stark erweitert. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um sich mit unserem Angebot zu befassen. Um Ihre Auswahl einzugrenzen, haben Sie auch die Möglichkeit, nach besonderen Faktoren, wie zum Beispiel der Herkunft, der Form oder der Marke zu filtern. Weiterhin ist es sinnvoll, sich mit Überlegungen, wie zum Beispiel „Bevorzuge ich die gerade London Form oder die Bent?“ oder „Was gefällt mir besser? Die sandgestrahlte oder die glatte Variante?“, zu befassen. Doch so sehr sich die Pfeifen aus unserem Sortiment auch voneinander unterscheiden mögen: eines haben sie gemeinsam: ihren hohen Qualitätsanspruch.

 

Was brauchen Sie für den „perfekten Pfeifengenuss“?

Viele Pfeifenliebhaben würden sicherlich mit „Den passenden Moment!“ antworten. Damit Sie diesen jedoch mit allen Facetten genießen können, benötigen Sie auch Tabak, der in jeder Hinsicht überzeugt. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle einladen, auch in unserem Sortiment der Tabakprodukte Ausschau zu halten.

 

Braucht meine Pfeife einen Filter?

Hierüber scheiden sich die Geister. Eine einheitliche Meinung darüber, ob mit oder ohne Filtergeraucht werden sollte, gibt es nicht. Stattdessen ist die Entscheidung vom eigenen, individuellen Geschmack abhängig. Fest steht, dass über einen integrierten Filter das charakteristische Kribbeln, das viele Pfeifenanfänger spüren, reduziert wird. Aber: besagter Filter sorgt auch dafür, dass eine Pfeife bzw. der enthaltene Tabak meist weniger intensiv schmeckt. Am Ende entscheiden Sie allein, wie Sie Ihre Pfeife genießen möchten. Wir liefern Ihnen das passende Werkzeug–wahlweise mit, wahlweise ohne Filter.

 

Wie sollte eine Pfeife gepflegt werden?

Damit Sie über einen möglichst langen Zeitraum hinweg Freude an Ihrer Pfeife haben, ist es wichtig, diese gut zu pflegen. Das bedeutet, dass Sie sie nach dem Genuss komplett ausräumen und reinigen sollten. Nutzen Sie hierzu den Pfeifenstopfer, um die Asche sauber zu entfernen, so dass keine Rückstände übrigbleiben. Achtung! Bitte nicht ungeduldig werden! Leider klopfen viele Tabakliebhaber ihre Pfeife auf den Tisch, um die Reinigung–ihrer Meinung nach–so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Dies kann jedoch zu Kratzern führen! Die Verwendung des Pfeifenstopfers ist die schonendere Alternativ! Lassen Sie Ihre Pfeife nun abkühlen und entfernen Sie dann erst das Mundstück. Reinigen Sie nun alle Teile und entsorgen Sie den Filter (sofern Sie einen solchen benutzt haben).Je akribischer Sie bei der Reinigung vorgehen, desto besser können Sie die Haltbarkeit Ihres Produkts unterstützen.